Trauerredner Köln

 

TrauerrednerTrauerredner halten die Trauerrede im Rahmen einer nicht religiösen Trauerfeier. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn der Verstorbene kein Mitglied in einer der beiden staatlichen Kirchen war. In diesem Fall tritt der Trauerredner an die Stelle des Pastors.

 

Es besteht allerdings keine Pflicht, einen Trauerredner in Köln zu engagieren. Die Angehörigen können die Trauerrede auch selbst übernehmen. Aufgrund der emotionalen Ausnahmesituation fühlen sich viele Hinterbliebene jedoch nicht in der Lage, diesen Teil der Trauerfeier zu übernehmen. Trauerredner sind freiberuflich in Köln tätig und werden auch als Grabredner bezeichnet. Ein Trauerredner ist der Lage, den Verstorbenen rhetorisch angemessen zu würdigen. Im Gegensatz zu den Hinterbliebenen hat er den notwendigen emotionalen Abstand, um die Trauerrede mit würdevoller und angemessener Distanz zu halten.

Genau wie ein Pastor führt der Trauerredner mit den Angehörigen ein Gespräch, in dem er alle notwendigen Informationen zum Lebensweg des Verstorbenen, aber auch zu den Umständen des Ablebens erhält. Auf dieser Grundlage schreibt er seine Trauerrede, die den Verstorbenen respektvoll würdigt. Häufig übernimmt auch das Bestattungsunternehmen diesen Service.

 

Was suchen Sie?

#